Geschichte unserer Pfarrkirche

Die Pfarrkirche zum hl. Blasius ist trotz ihres gotischen Gesamtbildes eine Mischung aus verschiedenen Epochen und Stilen. Sie spiegelt so den Werdegang einer örtlichen Gemeinschaft.


1124 Erste urkundliche Erwähnung einer Rodungsinsel "Appanowe"

1191 Erste Beurkundung einer Kirche in Abtenau durch Erzbischof Adalbert III. Dieser Bau wird im Bereich des westlichen Teils des heutigen Seitenschiffs (sog. "Kleine Kirche") angenommen. Darunter liegt eine tonnengewölbte Krypta, die allerdings nicht mehr begehbar ist.

1313 Bau der vielleicht im Kern nocht bestehenden Hauptkirche mit Turm (Gewölbe und Turmspitze jünger).Gleichzeitig Weihe der Kirche zu Ehren der hl. Anna.

1411 Patronat zum hl. Blasius urkundlich genannt.

1501 Weihedatum von Kirche und Annakapelle nach Abschluß einer spätgotischen Umbauphase.

1525 Kirchenbrand während des Bauernkrieges, danach Renovierungsarbeiten an Gewölbe und Turm (bis 1540).

1533 volle Inkorporation als Klosterpfarre der Benediktinerabtei St. Peter in Salzburg (besteht bis heute).

1659 Barocke Erweiterung im östlichen Seitenschiff (Annakapelle) mit Arkadenöffnung zum Hauptschiff.